Basketball: Meisterhafte Stimmung bei Buchens Basketballern zum Saisonfinale

Am letzten Heimspieltag war die Stimmung in der Buchener Sport- und Spielhalle meisterhaft. Zunächst konnten die beiden Jugendmannschaften ihre Heimspiele deutlich gewinnen (U18 : LSV Ladenburg 75 : 33; U16 : TV Schwetzingen 112 : 17). Damit sicherte sich die U16 bereits vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga Rhein/Neckar. Im Anschluss erkämpften sich die Buchener Damen in einer spannenden Partie gegen die SG Mannheim III mit einem 48:45-Heimsieg die Vizemeisterschaft ebenfalls in der Bezirksliga Rhein/Neckar. Anschließend stellte sich der frisch gebackene Meister der Landesliga Rhein/Neckar den zahlreichen Zuschauern in der Sport- und Spielhalle in seinen neuen Meister-T-Shirts vor, ehe man im letzten Saisonspiel gegen den Heidelberger TV III antrat und einen 85:62-Heimsieg davon trug. Zwischen dem Herren I und Herren II Spiel fand dann die Meisterehrung beider Mannschaften durch den ersten Vorsitzenden des TSV Buchens, Kurt Bonaszewski, statt. Neben zahlreichen Glückwünschen übergab dieser den beiden Teams von der Distelhäuser Brauerei noch eine kleine Anerkennung für die Erfolge. Als sportlichen Abschluss wollte dann die zweite Herrenmannschaft mit einem Sieg über die BG Viernheim/Weinheim IV die Kreisliga-Saison ungeschlagen beenden, was ihnen an diesem Tag leider nicht glückte (49:53).

Nach dieser Rekordsaison, welche als bisher erfolgreichste in die Geschichte der Buchener Basketballer eingeht, bedankt sich die gesamte Sparte bei allen Fans, Zuschauern, Unterstützern, Verantwortlichen des Hauptvereins sowie sämtlichen Sponsoren für den tollen Support und die gute Zusammenarbeit.