Vorbereitungen für die achte Turngala laufen auf Hochtouren – TSV Buchen  zum ersten Mal Gastgeber

Vorstand des Main-Neckar-Turngau und des TSV Buchen tagte

Am 26. November 2016 ist die Stadthalle in Buchen zum ersten Mal Schauplatz einer interessanten und sicher auch attraktiven Galaveranstaltung in den Bereichen Turnen, Gymnastik, Akrobatik, Tanz, Show, Breiten- und Spitzensport. Die Vorbereitungen für diesen großen Turn- und Sportevent laufen in allen Bereichen schon seit längerer Zeit auf Hochtouren. Der TSV Buchen in Kooperation mit dem Main-Neckar-Turngau wird dabei in diesem Jahr zum ersten Mal  Gastgeber eines rund zweistündigen Highlight sein und es dabei hervorragend verstehen die Vielseitigkeit und Faszination des Turnens zu präsentieren. Dabei geht es vor allem durch die Auswahl der Programmpunkte eindrucksvoll zu beweisen, dass Turnen für alle Altersklassen etwas zu bieten hat. Jedenfalls bereitet die Stadt Buchen die Bühne für eine großartige Sportveranstaltung, nachdem die Turngala in diesem Jahr   aus Brandschutzgründen und beabsichtigter Baumaßnahmen, nicht wie bisher in der Nibelungenhalle in Walldürn stattfinden kann. Im Turngauvorstand war man sich einig die „Erfolgsstory Turngala“ unbedingt fortsetzen zu müssen. Alternativ bot sich dafür die Stadthalle in Buchen an, jedoch mit einem anderen Konzept, da ja das Programm auf der Bühne stattfindet. Nachdem der TSV Buchen mit seinem Vorsitzenden Kurt Bonaszweski seine Bereitschaft signalisierte die hochkarätige Veranstaltung in der Buchener Stadthalle zu unterstützen, sind die für die Turngala Verantwortlichen des Turngaues und der Vorstand des TSV Buchen sehr zuversichtlich und überzeugt, dass die Gala auch in der neuen Umgebung erfolgreich sein wird.

Näher zusammen rücken nun auch die Beteiligten. Diejenigen, die planen, koordinieren und organisieren, was sich an diesem Abend ereignen soll. Die Basis  dafür bilden die Mitarbeiter des Turngaues und die Mitglieder des TSV Buchen, allen voran deren Vorsitzender Kurt Bonaszewski, aus deren Reihen inzwischen die Turngauverantwortlichen ein Organisationskomitee berufen haben.

„Turnen lebt“ auch im Main-Neckar-Turngau. Darin einig waren sich die Verant-wortlichen des Main-Neckar-Turngaues und des TSV Buchen bei der Sitzung des Organisationskomitees im TSV-Sportheim.

Unter dem Motto „Feuerwerk der Turnkunst“ sind bereits fünfzehn Programmpunkte fest für die Gala verpflichtet, die moderiert wird von Christof Kieser aus Buchen.   Gestaltet wird das turnerische und sportliche Schauspiel von einer Reihe von Turngauvereinen, darüber hinaus von hochkarätigen Gästen aus dem benachbarten Turngau Heidelberg und Mannheim, der „ConneXion Tanzgruppe“ aus Buchen sowie dem Sportakrobatik-Duo „POWER“ aus Albertshausen.

Zu dieser bereits achten Turngala, die nur alle zwei Jahre stattfindet, werden die Organisatoren ein ganz besonderes Programm zusammenstellen und versprechen deshalb nicht zu Unrecht ein sportliches Schauspiel auf höchstem Niveau, zu dem über 700 Besucher erwartet werden.

„Die Unterstützung durch den TSV Buchen und dem FC Hettingen, der das Gerätekommando stellt, ist großartig“ bescheinigte Turngauvorsitzender Werner Wießmann den Verantwortlichen, „so dass in wenigen Wochen auch dieses Event zu einer Erfolgsstory werden wird“, zeigte sich Wießmann zuversichtlich. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und erlebnisreiche Turngala 2016“ sind sich alle im Organisationsteam einig.

Kartenvorverkauf vom 10. Oktober bis 29. Oktober 2016,  Turngaugeschäftsstelle, Telefon: (09343) 58816 /  Mail: mnturngau@t-online.de Freier Verkauf ab 31. Oktober 2016 über das Verkehrsamt Buchen unter Tel.: 06281/2780