Sportabzeichen

Abnahme Sportabzeichen für Turnen immer Mittwochs ab 19.30 Uhr in der Sport und Spielhalle.

Das Deutsche Sportabzeichen beim TSV Buchen

Vor genau 100 Jahren wurde in Berlin das erste Sportabzeichen von der Hauptversammlung des deutschen Reichsausschusses für Olympische Spiele unter der Bezeichnung „Auszeichnung für vielfältige Leistungen auf dem Gebiet der Leibesübungen“ verliehen. Heute heißt es üball einfach „Sportabzeichen“.
An erster Stelle steht natürlich der Spaß an der Bewegung, doch die Übungen sollen auch als Ausgleich, zur Bewältigung des stressigen Alltags und der Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten, Haltungsschäden und Übergewicht beitragen. Kindern und Jugendlichen kann es motivieren Begeisterung für den Sport zu entwickeln.
Um 1950 präsentierten Ludwig Hilbert und Hilde Schweizer die Idee einer Sportabzeichen Abnahme im TSV . Aufgerufen waren Männer wie Frauen, Familie Vereine aber auch Firmen ihre Fitness und Können in über 20 verschiedenen Disziplinen (Radfahren, Schwimmen, Laufen, Weit Wurf, Reck oder Bodenübungen, Sprung, Inliner fahren, Gewichtheben…) unter Beweis zu stellen. Man muss je nach Alter mindestens 5 Disziplinen nach Wahl mit einer bestimmten Wertung schaffen um das Sportabzeichen zu erwerben.
Seit 1967 obliegt die Aufgabe des Sportabzeichen Prüfers Paul Edelmann nachdem er schon 1960 von Ludwig Hilbert angewiesen wurde und als Helfer tätig war. Noch heute organisiert er Trainingstermine und hat noch sämtliche Aufzeichnungen, Wertungen und die gesamte Buchführung von den Anfangszeiten dieses Zweigs in seiner Obhut. Als Buchen , wie alle Abnahmestellen, hochoffiziell 1971 zum „Sportabzeichenstützpunkt des TSV Buchen1863“ erklärt wurde wuchsen auch die Aufgaben genau wie die Sportabzeicheninteressenten, so das 1978 Adolf Mladek und ab 1979 Martin Berberich tatkräftig als Mitprüfer dazu kamen. Nach beider frühen Tod übernahmen 1995 Volkhart Schwarz und 2002 Roland Schwarz die Aufgaben der Sportabzeichen Prüfer zusammen mit Paul Edelmann bis heute. In diesem Jahr wird das Sportabzeichen 100 Jahre alt aber es hat nichts von seiner Attraktivität für den Verein verloren. Das zeigen schon die 4080 Teilnehmer die seit 1967 bis heut diese Auszeichnung entgegen nahmen.