Männer Landesliga: Sieg gegen direkten Konkurrenten?

Männer 1 und Jugend im heimischen Hexenkessel – Damen und Männer 2 in Weinsberg

Der Handballspieltag des TSV Buchen am Samstag, dem 4.02.2017 wird von der weiblichen A-Jugend gegen den direkten Konkurrenten der JSG Neckar/Kocher 2 eröffnet.Die Mannschaft von Chefcoach Andreas Hollerbach liegt derzeit mit 7:15 Punkten ein Platz besser positioniert auf Rang fünf, es wird zeitgleich auch das letzte Spiel der laufenden Handballsaison für die weibliche A-Jugend sein. Anwurf zum ersten Spiel in der Buchener Sport- und Spielhalle wird um 13 Uhr sein.

Danach geht es für die männliche C-Jugend um die mögliche Meisterschaft in der Bezirksliga im HVW. Die Jungs von Trainerstab Wawatschek und Rohmann treffen auf den Tabellenvierten des SV Heilbronn am Leinbach. Das Hinspiel verlor man damals überraschend deutlich mit 17:34, in heimischer Halle soll sich dies keinesfalls wiederholen. Mit einem Sieg würde man weiterhin Kontakt zum aktuellen Tabellenführer der SG SchoBott halten. Anpfiff zu diesem wichtigen Spiel ist um 15 Uhr.

Ab 16:30 Uhr sind dann unsere kleinsten Handballprofis im Einsatz. Sie treffen auf den Tabellendritten der HSG Dittigheim/Tauberbischhofsheim. Die Buchener Jungs und Mädels liegen derzeit auf Rang 7 in der Kreisliga Neckar-Odenwald-Tauber.

Die zweite Herrenmannschaft ist ab 16 Uhr beim TSV Weinsberg 3 zu Gast. Die Mannschaft von Betreuer Uwe Kirchgeßner steckt nach der knappen Niederlage gegen den TV Bad Rappenau am vergangenen Sonntag weiterhin im Keller der Kreisliga A fest. Ihr Gegner aus Weinsberg liegt ein Platz besser platziert und hat drei Punkte mehr auf dem Konto. Das Ziel ist klar: man will dieses Spiel gewinnen um den Tabellenkeller zu verlassen. So langsam wird die Luft für die Reserve aus dem Odenwald in Sachen Abstiegskampf nämlich immer dünner.

Ab 18 Uhr ist eine weitere Buchener Mannschaft in Weinsberg aktiv.  Unsere Damenmannschaft führt nach ihrem Sieg am vergangenen Sonntag gegen den HC Staufer Bad Wimpfen weiterhin die Konkurrenz an. Doch die Mädels wollen vom Aufstieg noch gar nichts wissen, sie denken von Spiel zu Spiel und wollen die Runde weiterhin erfolgreich gestalten. Das Hinspiel in Buchen gewann man deutlich mit 27:12 und würde einen ebenso deutlichen Sieg am liebsten auch in Weinsberg verbuchen. Die Weinsberger Damen liegen derzeit auf Rang 6. Los geht es in der Weibertreuhalle um 18 Uhr.

Doch nun kommen wir wieder zu einem Spiel im heimischen Hexenkessel. Die erste Herrenmannschaft des TSV Buchen trifft auf den direkten Konkurrenten aus Malschenberg. Die Tabellensituation könnte nicht interessanter sein, denn beide Mannschaften haben exakt 8:18 Punkte und das Torverhältnis ist ebenfalls fast gleich. Das Hinspiel im Weinbauort Malschenberg verlor man damals mit 24:29. Daheim sollte gegen den Germania ein Sieg möglich sein, denn man kann zur gewohnten Zeit um 20 Uhr auf ein volles Haus hoffen. Für die Mannschaft von Sebastian Wiener wäre es ein wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt. Dies sollte mit einer vollen Bank auch möglich sein. Anwurf in der Sport- Spielhalle in Buchen ist um 20 Uhr.