Letzten Heimspieltag mit Bravour gemeistert

Den letzten Heimspieltag der Saison 2022/23 haben die Oberliga Basketballer des TSV Buchen mit Bravour gemeistert. Gegen den USC Heidelberg 3 konnte sich das Team einen letzten Sieg einholen und sich damit den neunten Tabellenplatz sichern.

Die Führung sicherte sich das Buchener Team bereits im ersten Viertel. Buchen startete mit zwei schnellen Dreiern gut ins erste Viertel. Das Heimteam passte sich der Zonenverteidigung der Heidelberger an und schaffte es immer wieder unter dem Korb zu punkten und kann sich so den Stand von 15:8 sichern. Auch im zweiten Viertel ließen die Grün-weißen nicht locker und konnten mit drei Dreiern in Folge die Führung auf über 20 Punkte ausbauen. Den Heidelbergern gelang es wiederum kaum gegen die harte Defense zu punkten und so konnte man den Vorsprung zur Halbzeit auf 39:17 vergrößern. Im dritten Viertel fanden die Gäste zwar so langsam in ihren Rhythmus, schafften es jedoch nicht, die Buchener Center vom rebounden abzuhalten. Durch die damit entstandenen Wurfchancen gingen die Buchener mit einer komfortablen 20 Punkte Führung ins letzte Viertel. In den letzten Minuten schlichen sich jedoch einige Unkonzentriertheiten ein, was das Spiel knapper erscheinen lässt als es war. Mit dem Sieg von 67:55 sind die Buchener Basketballer rund um die Coaches Christian Saur und Jens Oberhauser dennoch sehr zufrieden, schließlich konnte das Team ein zweites Mal in der Vereinsgeschichte, ganz ohne Relegation, die Klasse in der Oberliga halten. Nach der Saison ist aber bekanntlich auch vor der Saison. Bei den Buchener Basketballern gehen, nach einer kurzen Trainingspause, dennoch alle Blicke nach vorne, mit dem Fokus, die neue Saison ab Herbst bestmöglich zu gestalten.

Für den TSV spielten: N. Heydler, P. Heizmann, J. Lemp, N. Linsler, M. Linsler, L. Linsler, C. Saur, D. Linsler, L. Haas, J. Oberhauser, R. Hotel, J. Philipp, B. Hemberger.